Mi. 21.02.2018 09.00h Fotograf

Donnerstag, 30. Oktober 2008

Protokoll des Elternabend der Kellerbande vom 27.10.2008

von Christoph Bechtel


Der Elternabend fand am 27.Oktober 2008 um 20:00 Uhr unter Beteiligung von Daniela, Inken und verschiedener Eltern statt.


TOP 1: Umzugsmöglichkeiten in Räume der Grund- und Hauptschule Holtenau

Aufgrund einer möglichen Schließung der Hauptschule könnten Räume in der dann verbleibenden Grundschule angemietet werden. Eine Entscheidung über die Teilschließung wird die Stadt im November treffen.

Die Räume im TuS sind langfristig nicht optimal für die Kinderbetreuung.

Inken ist im Gespräch mit der stellv. Schulleiterin, Frau Gemma. Es wurde ebenfalls bereits der TuS über diese Möglichkeiten informiert.

Eine Zusage für die „Kellerkinder“ ist abhängig von den Raummöglichkeiten und anderen potentiellen Interessenten (z.B. KiGa Hoppetosse), die sich bewerben werden. Hausherr und Entscheider ist die Schulleitung der Schule.

Folgende Möglichkeiten gibt es jetzt

a. Die Kinder bleiben im TuS, alles bleibt beim Alten.

b. Die Kinder gehen in die neuen Räume.

-> Wenn die Kindergruppe weiterhin zum TuS gehört, dann ist die Versicherungsfrage geklärt und in der Organisation würde alles beim Alten bleiben. Wenn der TuS dies aber nicht möchte oder die Eltern dies nicht möchten, könnte alternativ

-> ein Verein gegründet werden,
-> um eine Rechtsform zu haben,
-> die daraufhin die Anerkennung als „freier Kindergarten“ bei der Landeshauptstadt beantragen.

Mit der möglichen Genehmigung wären wir dann ein offizieller „freier Kindergarten“. Die Erzieher wären dann bei der Stadt angestellt, was für beide eine deutlich besser Absicherung und Bezahlung sicher stellen würde.

Die Gebühren für die Eltern würden dann nach den allgemeinen Sätzen berechnet werden.

Verstärkend wurde angemerkt, dass eine Gefahr besteht, dass im kommenden Jahr mit der Einführung des dritten kostenlosen Kindergartenjahres, die Gefahr bestünde, dass sich nicht mehr ausreichend Kinder bei uns anmelden.

Das allgemeine Meinungsbild bei den Anwesenden ergab, dass sowohl die Beantragung der Räume als auch eine denkbare Vereinsgründung von den Eltern unterstützt wird.

Nächste Schritt: Abwarten der Entscheidung: Schließung der Hauptschule.


TOP 2: Kassenbericht, Bea

Mit Stand 27. Oktober belaufen sich die

monatliche Einnahmen auf 2106,00 €
und die monatliche Ausgaben auf 2394,50 €

Der aktuelle Kassenstand beträgt 35,00 €

Bei dieser Situation wird das Konto im kommenden Monat negativ sein. Aus diesem Grund wird ab dem Dezember der monatliche Beitrag angehoben:

für
5-Tage-Kinder um 3,- Euro auf 133,- € / Monat
3-Tage-Kinder um 2,- Euro auf 80,- € / Monat

Für die kommenden Aktion wird außerdem ein außerordentlicher Sammlung über 10,- € pro Kind vorgenommen. Diese 10 Euro nehmen die Erzieher oder Bea entgegen.


TOP 3: Abschlusswochenende

Für das Abschlusswochenende am 1.+2. Juli im Falckenhorst sind die Räume für uns nun reserviert.


TOP 4: Öffentlichkeitsarbeit

Urthe schlägt vor über einen Kontakt einen Artikel bei der KN über die Kellerkinder zu erwirken, um etwas Werbung für uns zu machen.

Alle Eltern sind aufgefordert für uns zu Werben und insbesondere auf die Vorschulgruppe hinzu weisen.

TOP 5: Ferienkinder

In den Ferien können ehemalige Kellerkinder für 7,-€/Tag/Kind betreut werden.

TOP6: Schwimmen

Inken möchte den Vorschulkinder eine Möglichkeit zum Schwimmen bieten. Mehr Infos dazu folgen in einem Elternbrief.


TOP 7: Lebendiger Adventskalender

Am 9. Dezember findet der „Lebendige Adventskalender“ vor der Tür zu Kindergruppe statt. Über eine Gestaltung des Abends wird noch nachgedacht.

TOP 8: Die Kellerkinder sind auch im Internet unter: http://kellerbande.blogspot.com/

Wer dort aktiv mitgestalten möchte melde sich per Mail bei: kbo@mml.uni-kiel.de !


TOP 8: Basar

Für den geplanten Basar sind werden dem TuS mehrere Termin in der zweiten Januarhälfte 2009 unterbreitet.

Sonntag, 26. Oktober 2008

Elternabend am 27.10.2008

Liebe Eltern, am 27.10. findet um 20 Uhr ein Elternabend statt. Wichtigste Themen sind unsere finanzielle Situation und der mögliche Umzug in die Grundschule Holtenau. Ein sehr zahlreiches Erscheinen wäre toll. LG Karsten